Aktuelles

Kampagne 2014/15Paulz-BrotSpendenboxPaulz-Sonntag 2015FundraisingpreisBibel-Hörbuch

Über uns

Mitmachen

Stiftungsstory

Stiftungskonto

Kontakt

Impressum

 

Schon ganz schön groß geworden

Die Paulz-Stiftung feiert am 29. Mai 2016 ihren fünften Geburtstag

Wenn die Paulz-Stiftung ihren fünften Geburtstag feiert, steckt sie eigentlich noch in den Kinderschuhen, und doch ist sie schon ganz schön groß geworden. Beim Festgottesdienst zum Geburtstag am Paulz-Sonntag, dem letzten Sonntag im Mai (29.05.2016), um 10 Uhr in der St.-Paulus-Kirche wird der Paulz-Rat berichten, wie die Stiftung gewachsen ist.


Groß geworden ist sie im zurückliegenden Jahr vor allem durch die Unterstützung vieler Freunde und Förderer im Rahmen der Zustiftungskampagne rund um das riesige, vier mal fünf Meter große Gemälde aus 1.000 Einzelteilen, das bis Anfang September in der Kirche hing. Dank der vielen Menschen, die zugestiftet haben, ist das Kapital der Stiftung über die Marke von 600.000,- Euro gewachsen. „Für eine Stiftung, die noch im Kindergartenalter ist, ist das etwas wahrlich Großes und für alle ein Grund zur Freude und auch des Stolzes“, sagt Rüdiger Hohl, Vorsitzender des Paulz-Rates.


Deshalb soll beim Geburtstagsfest am 29. Mai auch zu erleben sein, wie die Paulz-Stiftung schon jetzt in das Gemeindeleben hineinwirkt. In den ersten fünf Jahren hat die Stiftung den Schwerpunkt auf die Förderung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in St. Paulus gelegt. 2015 konnten knapp 10.000,- Euro direkt in diese Arbeit fließen - so viel wie nie zuvor.


Nicht erst in ferner Zukunft, sondern schon jetzt können alle Zustifter und Spender unmittelbar etwas Gutes bewirken. Das wird zum Beispiel spürbar, wenn die Stiftung Jugendlichen die Teamer-Ausbildung in St. Paulus finanziert oder ein überaus erfolgreiches Kindergottesdienst-Projekt möglich macht. Damit das auch weiterhin geschieht, braucht die Paulz-Stiftung in Zukunft verstärkt Spenden. Denn die Erträge des Stiftungskapitals fallen in Zeiten niedriger Zinsen nicht mehr so hoch aus. Um so wichtiger ist die Entscheidung des Paulz-Rates, welche Schwerpunkte die Stiftung im nächsten fünf-Jahres-Zeitraum setzen wird. Auch darüber wird im Gottesdienst am 29. Mai berichtet werden. Eines aber bleibt zwischen all den Zahlen, Rückblicken und Ausblicken gleich: Die Stiftung lebt wie St. Paulus insgesamt von dem Engagement und der Unterstützung vieler Freunde und Förderer, die sich einsetzen für einen lebendigen, fröhlichen Glauben, der für andere da ist.